6. Februar, 2012

Satzung

Die Landjugend bekommt eine neue Satzung. Hier der Entwurf, über den auf der Generalversammlung abgestimmt werden soll.

25. Dezember, 2011

Weihnachtsball

Der Koems ist geschmückt…

Alles ist bereit und hier gibt es auch die Erziehungsbeauftragung.

Bis nachher!

10. November, 2011

Fahrt zum Leifi nach Cornau

Hier gibt es die Erziehungsbeauftragung für die Fahrt zum Leifi.

Treffen ist um 21:30 Uhr auf dem Marktplatz in Harpstedt. Zurück geht es je nach Absprache  um ca 3:00 Uhr.

Der Bus ist bestellt und bis auf den letzten Platz ausgebucht. Einer schönen Feier seht nichts mehr im Wege.

Grüße

17. August, 2011

Erziehungsbeauftragung Sommerparty 2011

Mal wieder spät online,

aber immerhin nicht so spät wie letztes Jahr…

Hier ist Sie!!!

Grüße und wir sehen uns Samstag! oder beim Aufbauen!

14. August, 2011

Sommerparty 2011

Die NWZ schrieb am 12.08.2011:

„Sommerparty“ steigt bei jeder Witterungslage

Landjugend Harpstedt bereiten die Fete am 20. August in Köhren vor

Bild
Bereiten alles vor für die Sommerparty am 20. August vor: die Harpstedter Landjugendlichen BILD: Landjugend Bild vergr��ern

DJ Horst aus Bremen sorgt für die Musik. Ein Schweinwerfer weist den Weg.

ld

Köhren – Der Sommer hat diese Jahr einige Schwierigkeiten, doch die Harpstedter Landjugend lässt sich davon nicht entmutigen. Zum dritten Mal findet deshalb am Sonnabend, 20. August, die Sommerparty am Schützenplatz in Groß Köhren statt. Mit guter Musik und ausgelassener Partystimmung soll dem Sommer kräftig eingeheizt werden.

Nach dem Erfolg 2010 sind die Vorbereitungen seit längerem im vollem Gange. „Organisatorisch sind wir noch besser aufgestellt“, so Florian Eiskamp aus dem Vorstand. „Wir haben gelernt und werden zu dem in diesem Jahr von noch mehr Mitglieder unterstützt.“

Für die richtige Musik sorgt wieder DJ Horst aus Bremen. Er wird im extra aufgebauten Festzelt Position beziehen. „Sollte das Wetter nicht so gut sein, tut das der Stimmung keinen Abbruch. Mit DJ und Theke im Zelt sind wir gegen Regenschauer gewappnet“, sagt Vorstandsmitglied Anja Arnkens. Es gibt aber auch eine Tanzfläche unter freiem Himmel.

Ab 20.30 Uhr geht es am 20. August am Schützenplatz in Groß Köhren los. Der Weg wird von einem großem Scheinwerfer, der in den Himmel strahlt, angewiesen. Im Internet gibt es ein Formular zur Erziehungsbeauftragung, so dass eine 16-Jährige in Begleitung eines Volljährigen die Veranstaltung auch nach Mitternacht besuchen könne.

Das Aufbauen findet ab Donnerstag, 18. August, statt. Mitglieder und Freiwillige treffen sich um 16.30 Uhr auf dem Festplatz. Am Freitag ist das Treffen schon um 15 Uhr, an dem Tag wird um 18 Uhr auch die Schichteneinteilung für die Theke gemacht.

11. November, 2010

Wichtige Hinweise für die Fahrt ins Leifi.

 

Der Bus ins Leifi nach Cornau fährt am Samstag (13.08) um 21.30 Uhr vom Marktplatz in Harpstedt. Für Mitglieder ist die Fahrt umsonst. Nicht-Mitglieder zahlen einen Unkostenbeitrag von 10 Euro.  Der Bus wird gegen 3.30 Uhr wieder auf dem Marktplatz in Harpstedt ankommen. Die Landjugend weist darauf hin, dass nur die Hin- und Rückfahrt eine Landjugendveranstaltung ist und die Rückfahrt vom Martktplatz nach Hause selbst organisiert werden muss. Während des Aufenthaltes im Leifi  übernimmt die Landjugend keinerlei Verantwortung.

Alle unter 18-jährigen müssen über ein Erziehungbeauftragungsschreiben verfügen, dieses kann ab sofort unter Anträge und Formulare heruntergeladen werden.

21. August, 2010

Erziehungsbeauftragung online!!!

Ein wenig spät…

aber jetzt ist sie online.

Wir waren noch mit Strom und Wasser beschäftigt.

Wir sehen uns heute Abend…

Grüße

7. Juli, 2010

Bus zur Freiluftfete

Vorstände wünschen sich mehr Zusammenarbeit der Landjugenden Heiligenrode und Harpstedt

Harpstedt – Die Landjugend Harpstedt organisiert einen Bus zur traditionellen Freiluftfete der Landjugend Heiligenrode. „Letztes Jahr sind wir mit einer kleinen Abordnung das erste Mal zur Party der Landjugend gefahren, dieses Jahr wollen wir allen unseren Mitgliedern die Möglichkeit bieten dort günstig hin- und zurückzukommen“, sagt Vorstandsmitglied Anja Arnkens.

Der Bus soll am Samstag den 10. Juli um 21.30 Uhr auf dem Marktplatz in Harpstedt starten. Die Anmeldungen gehen bis zum 7. Juli an Simone Ahlers (04244/621) oder per Email an landjugendharpstedt@yahoo.de . Trotzdem haben auch Kurzentschlossene, soweit noch Plätze frei sind, die Möglichkeit mitzufahren. Die Kosten für die Busfahrt betragen für Mitglieder 3 Euro und für Nicht-Mitglieder 6 Euro. Im Preis inbegriffen sind Hin- und Rückfahrt, sowie der obligatorische „Begrüßungsschluck“. Der Zeitpunkt der Rückfahrt wird vor Ort mit dem Busfahrer geklärt. Als besonderes Highlight gibt es zu dem für jeden der im Landjugendbus anreist ein, von der Landjugend Heiligenrode spendiertes, Freigetränk.

Natürlich bietet auch die Landjugend Heiligenrode ein Formular für den Jugendschutz an. Auf der Internetseite der Heiligenroder (www.landjugend-heiligenrode.de) ist der Vordruck zu finden. „Einfach, wie bei unseren Parties, zu Hause ausfüllen und unterschreibenlassen“, weiß Simone Ahlers von der Harsptedter Landjugend, „dann können auch 16 jährige in Begleitung eines Volljährigen nach 0.00 Uhr die Veranstaltung besuchen.“

„Vor nicht all zu langer Zeit war eine stärkere Zusammenarbeit mit Heiligenroder Ortsgruppe Gang und gebe“, erinnert sich Vorstandsmitglied Mareike Franke. Gemeinsame Kohlgänge und andere Veranstaltungen standen damals regelmäßig auf dem Programm. Wenn es nach dem Willen der Vorstände geht, soll das in Zukunft auch wieder so sein. So haben sich die Heiligenroder schon für den Gegenbesuch zur Harpstedter „Sommerparty“ angemeldet. Nach dem Erfolg im letzten Jahr soll diese am 21. August auf dem Schützenplatz in Klein Köhren stattfinden. „Neben Oster- und Weihnachtsball wird die „Sommerparty“ wieder einer der Highlights im diesjährigen Landjugendprogramm“, verspricht Florian Eiskamp, der zu den „Neuen“ im Harpstedter Vorstand gehört, „Faire Preise, gute Musik und tolle Stimmung werden garantiert!“

7. April, 2010

Bilder vom Osterball 2010

gibt es bei Cityshake.de

Im Rahmen der  CITYSHAKE Oster-Tour 2010 ging es für die  CITYSHAKER nach Harpstedt in den historischen Scheunenkomplex “Koems”. Hier lud die Landjugend Harpstedt zum großen Osterball ein. Das Night-Life-Team sorgte für die gute musikalische Stimmung und die Tanzfläche war sehr gut gefüllt.

7. April, 2010

Osterball 2010

Die Kreiszeitung schrieb am 06.04.2010:

Verschnaufpause vom Lernstress

Osterball lockt viele junge Leute in den Koems-Saal / Landjugend Harpstedt zeigt sich mit der Resonanz sehr zufrieden

Harpstedt – Von Josephine Pabst – Unzählige knallbunte Luftballons hingen, aufgereiht an einer langen Schnur, über den Köpfen der Gäste. Die wummernden Bässe der Musik ließen die Besucher im Takt mitwippen. Unter den Ballons wurde gelacht, getanzt und vor allem gefeiert. Der Osterball der Landjugend Harpstedt lockte am Sonntagabend viele Jugendliche aus der Region in den Koems-Saal.

Je später der Abend, desto ausgelassener die Party: Beim Osterball kamen die Gäste mit fortschreitender Stunde immer mehr in Tanzlaune.

Schon vor dem Eingang versammelten sich etliche gut gelaunte Gäste. Man begrüßte sich, lachte und freute sich auf eine turbulente Nacht. „Wenn wir um halb Zwölf auf die Piste gehen, treffen wir uns für gewöhnlich vorher, gegen 20 Uhr, bei einem von uns zu Hause“, erzählte der 19-jährige Christoph aus Harpstedt. „Wir stimmen uns mit ein paar Drinks auf den Abend ein. Dann wird es lustiger.“ Philipp (20), ein Freund, nickte zustimmend: „Das ist meistens auch günstiger als auf der Party. Obwohl man sich beim Osterball ja nicht über die Getränkepreise beschweren kann.“

Kaum ein Getränk kostete auf dem Ball mehr als zwei Euro. Die Landjugend bemühte sich mit aller Kraft, für eine möglichst stimmungsvolle Fete zu sorgen, ohne die Geldbörsen der Gäste über Gebühr zu strapazieren. „Die Einnahmen aus Eintritt und Garderobe werden zum großen Teil für DJ Goli, die Saalmiete und die Security wieder verbraucht“, erläuterte Tim Corleis von der Landjugend. „Wenn etwas übrig bleiben sollte, finanzieren wir damit unser neues Programm.“ In den vergangenen Jahren war das Echo nicht mehr ganz so toll gewesen. „Das ist dieses Jahr ganz sicher anders“, betonte Corleis. „Wir sind mit den vielen Gästen sehr zufrieden.“ Dass Mitglieder der Landjugend den Vorstand bei Vorbereitung und Organisation des Balls entlasteten, hob er besonders hervor. Die Tanzfläche war anfangs noch nicht so gut gefüllt. Das änderte sich aber im Verlauf der Nacht. Zu fortgeschrittener Stunde ging es beim Tanzen immer ausgelassener zu. „Wir sind hauptsächlich wegen der hübschen Mädels hier“, erzählte der 16-jährige Timo schmunzelnd. Er war in Begleitung seines großen Bruders gekommen und hatte dadurch die Möglichkeit, bis nach Mitternacht Party zu machen.

Andere kamen, um sich ein wenig abzulenken: „Der Osterball ist eine willkommene Abwechslung zu dem bisherigen Lernstress“, verriet die 19-jährige Julia. „Nachdem man die letzten Wochen für die Vorbereitung aufs Abi am Schreibtisch verbracht hat, kann man jetzt noch einmal tief durchatmen und den Kopf freikriegen, bevor es mit den Prüfungen so richtig losgeht.“